Wetter & Wetteroption

Kanusport ist Wassersport – man kann dabei also auch mal nass werden. Da wir in der Natur unterwegs sind und das Wetter nicht beeinflussen können, nehmen wir es wie es ist. So tut selbst ein Regenschauer einer Kanutour keinen Abbruch. Oftmals klingen Vorhersagen etwas dramatischer, als das Wetter tatsächlich wird. Wir empfehlen www.wetter.de und www.wetteronline.de/regenradar.

Ausnahme: Gefahrensituationen wie Sturm oder Hochwasser. Im Falle von vorhersehbaren Wettergefahren melden wir uns bei unseren eingebuchten Paddelgästen. Bei Gewitter kann eine Tour zeitlich versetzt gestartet werden, da Gewitter normalerweise durch- und dann abziehen.

Wetteroption

Mai – September: Um dem Wetterrisiko entgegenzuwirken, kann eine Option für vergünstigte Storno- und Umbuchungsbedingungen mitgebucht werden.
Folgende Regelung tritt dabei in Kraft: Absage bis zwei Tage vor der Tour um 16:00 Uhr. Hierzu muss der Wetterbericht bei www.wetter.de ein Regenrisiko von über 50% vorhersagen. Die vorhergesagte Niederschlagsmenge muss über drei Liter pro Quadratmeter liegen. Geben Sie die PLZ oder den Ort des Tourbeginns ein.

Stornokosten: Bei kompletter Absage 25% Stornokosten, bei einer Verschiebung 10% Umbuchungsgebühr. Der Aufschlag für die Option beträgt 30 € auf den Gesamtpreis der gebuchten Tour. Die Wetteroption muss bereits bei Buchung der Tour mitgebucht werden.

Oktober – April: Die Bedingungen der Wetteroption gelten automatisch und kostenfrei.

Im Juli ist die Buchung der Wetteroption nicht möglich.

Bezahlung: Wenn Sie eine Wetteroption buchen, stellen wir die Rechnung vorab. Die Rechnung ist dann vor der Tour zu bezahlen.

Ansonsten gelten unsere AGB.